Nach seiner Blut-und-Donner-Episode wandte sich Hubbard seiner eigentlichen „Stärke“ – Science Fiction – zu, als deren Höhepunkt 1950 die Veröffentlichung von Dianetik stand. Selbstverständlich in einem einschlägigen Magazin (Foto rechts) …

Und als PDF: Bare-Faced Kapitel 5

P.S.: Zwei Freunde aus Deutschland und der Schweiz haben das Buch Bare-Faced Messiah – The True Story of L. Ron Hubbard aus dem Englischen übersetzt, da dieses nie auf Deutsch erschienen ist. Dabei möge der geneigte Leser die alte Rechtschreibung, den Unterschied derselben in Deutschland bzw. der Schweiz und andere Unzulänglichkeiten verzeihen.

Foto: Scientology-Publikationen